Local Media Conference

Gewinnbringende Strategien für lokale Medien & lokale Märkte

Das Wettbewerbsumfeld für lokale Medien hat sich stark verändert. Neue Anbieter und Unternehmen haben die lokalen Märkte für sich entdeckt. Immer mehr Menschen nutzen das mobile Internet um Radio, TV, Print, Events, Verzeichnisse und Shops zu erleben. Sie recherchieren, diskutieren und kaufen…mehr als je zuvor.
Die erste medienübergreifende Local Media Conference bietet erfolgreiche Beispiele lokaler Top Anbieter. Lernen Sie von den Besten!

Die Local Media Conference findet am 12. April 2011 im ICM München statt.

Die eintägige Fachkonferenz adressiert Verleger, Geschäftsführer, (Online-)Verlagsleiter, Marketing- und Vertriebsentscheider lokaler Print- und Online-Medien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wer sollte teilnehmen?

  • Regionale Zeitungen, Zeitschriften, Anzeigenblätter und Stadtmagazine
  • Amts- und Mitteilungsblätter, Telefon- und Branchenverzeichnisse
  • Anbieter von Veranstaltungskalendern und –guides
  • Regionaler Hörfunk, TV und Online-Portale
  • Stationäre (Einzel-)Händler (mit und ohne Online-Präsenz)
  • Regionale Werbungtreibende und Unternehmen (Corporate Publishing)

104-internet-world-by-foto-muc_de_mediumDie Local Media Conference konzentriert sich auf Trends, Marktentwicklungen und Nutzerverhalten von lokalen Medien,Geschäftsmodelle und Monetarisierung von Local Content sowieInstrumente des Local Marketing.

Das Programm hat durch zahlreiche Erfahrungsberichte, Fallstudien und Diskussionen einen hohen Praxisbezug und liefert zahlreiche Ansätze zur erfolgreichen Positionierung in einem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld.

Die Local Media Conference findet räumlich und zeitlich parallel zurInternet World Fachmesse und Kongress im Internationalen Congress Centrum in München statt.

Die eintägige Konferenzteilnahme an der Local Media Conference kostet € 290,- zzgl. MwSt. (Frühbucherpreis bis 3. März 2011, danach € 390,- zzgl. MwST.)
Der Besuch der Internet World Fachmesse (inkl. Zutritt zur Sonderschau) ohne Kongressteilnahme ist nach Vorabregistrierung kostenfrei.